Kommt mit in den Zauberwald! Ein Trallsänger erzählt Geschichten von Menschen und Wesen, alltägliche, zeitlose Geschichten. Er singt Melodien ohne Text zum Tanz, er fährt von Dorf zu Dorf. Seit Jahrhunderten erhalten, entwickelt der Gesangsstil des Tralls neue Popularität, denn er ist so vielseitig. Er kann Jazz sein und Pop und Rock, er beginnt in der schwedischen Folklore aber alle Wege stehen offen. Trallskogen spielt eigene Songs angelehnt an schwedische Folklore.

Annika Jonsson lebt und arbeitet in Saarbrücken. Die Sängerin wuchs zweisprachig bei deutsch-schwedischen Eltern in Boppard auf und fand später über Umwege von der Mathematik zur Musik, als sie den Jazz für sich entdeckte. Sie schloss ihr Mathematikstudium in Kaiserslautern ab, bevor sie in Saarbrücken von 2011 bis 2016 Jazzgesang an der Hochschule für Musik Saar bei Anne Czichowsky studierte. Für ihr Abschlussprojekt ging sie in Schweden auf Suche nach ihren musikalischen Wurzeln. Mit Felix Hubert am Kontrabass, Hannes Gajowski an der Gitarre, Kevin Naßhan am Schlagzeug und Eduard Stoppel am Piano hat sich Trallskogen zu einer festen Band formiert. Im Quintett haben die Musiker ihren Bandsound entwickelt und arrangiert. Das Trallskogen Debüt Album erschien im Herbst 2017 auf dem Jazzlabel Nikasounds. Sie nennen ihre Musik “Swedish Folk Jazz”. Das Debütalbum “Trollskogen” erschien 2017 auf Nikasounds.

Video

Bewertung hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Qualität
Angebot/Service
Kommunikation
Preis/Leistung